Ich

Über Ulrich

Schon früh zog es den gebürtigen Pfälzer in die Ferne, als es nach Osnabrück ging um Internationalen Maschinenbau zu studieren. Dort lernte er seine spätere Frau kennen, die aus Spanien zum Studentenaustausch an die Hochschule kam und Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Von dem Moment an gingen sie einen gemeinsamen Weg, und nach einem halbjährigen Trainee-Programm in Tokio (Japan) folgte ein zweijähriges Studium an der University of Sussex in Brighton (England), wo Ulrich sein Master-Diplom in Mechanical Engeneering absolvierte.

Schon während des Studiums war ihm klar, dass er gerne in Spanien leben wollte, da er durch viele Kurzaufenthalte das Land und die Leute und vor allem das Klima schätzen gelernt hatte. Dann fiel es nicht schwer von England direkt nach Spanien zu ziehen, um in das Familienunternehmen seiner Frau einzusteigen; das war 1998.

Man entschied sich umgehend ein Büro im Zentrum von Torrevieja zu eröffnen das danach zum Hauptsitz des Unternehmens wurde, und mit der Qualifikation als staatlich qualifizierte und registrierte Immobilienmaklerin (API, Agente de la Propiedad Inmobiliaria) war der Grundstein für die beiden gelegt, die erfolgreiche Laufbahn der Eltern, die seit 1986 als Immobilienmakler tätig waren, weiterzuführen.

Nach recht kurzer Zeit sprach Ulrich neben seiner Muttersprache Deutsch und dem in England erlernten Englisch dann auch fließend Spanisch. Und Sprachen sind etwas sehr wertvolles in einer Umgebung wie Torrevieja, wo der Ausländeranteil über 50% der Bevölkerung liegt.

Die ersten Jahre waren sehr hart, gibt Ulrich gerne zu, aber das sind die Lehrjahre wo jeder Jungunternehmer durch muss. Alles ist neu zu Beginn und wenn man auch mit der Unterstützung der Familie rechnen kann, muss man die Erfahrungen dennoch selbst machen.

So baute man Stück für Stück das Unternehmen aus, in einer Zeit wo das Hauptaugenmerk auf dem Käufer lag, denn in einem florierenden Immobilienmarkt mit einem Angebot an Häusern, das die große Nachfrage aus ganz Europa kaum sättigen konnte und die Preise in die Höhe schnellten, brauchte primär der Käufer professionelle Hilfe und Ratschlag beim Hauskauf, heute ist es eher der Verkäufer der professionelle Hilfe benötigt um sein Haus verkaufen zu können.

In dieser Zeit traf Ulrich auf eine neue Liebe, die bis heute anhält: Golf spielen.

„Golf ist etwas Faszinierendes und wenn es dich einmal in seinen Bann gezogen hat lässt es dich nicht mehr los. Schon ganz am Anfang merkst Du ob Du Golfen liebst oder hasst, und mich hat’s gleich erwischt!“

 

Das Klima hier ist natürlich ideal zum golfen und die Anzahl Golfplätze dies es in der Umgebung gibt, sorgen für viel Abwechslung und Herausforderung für jeden Golfer.

Nach einigen Monaten und schnellem Fortschritt stellt Ulrich fest, dass es verschiedene Golfclubs gab aber keinen mit deutschen Golfern. So zögerte er nicht lange und setzte einige Anzeigen in die Zeitung und schon beim ersten Treffen kamen eine Hand voll Gleichgesinnter. Danach wurden es mehr und mehr und was mit zwei “Flights” anfing wurde nach einem Jahr der erste “Deutsche Golf Club Costa Blanca” und ein e.V. obendrein.

„Fünf Jahre lang war ich leidenschaftlich als Vorstandsvorsitzender in Club tätig bis ich das Amt an meinen Nachfolger abgab.“

Von 2013 bis 2015 war Ulrich auch Präsident von ASIVEGA, dem Immobilienmaklerverband in der Vega Baja Region, und zusätzlich auch sehr engagiert im Vorstand des Verbandes der klein- und mittelständigen Unternehmen in Torrevieja (APYMECO).

Die Kombination Deutsch-Spanisch-Englisch hat sich im Laufe der Jahren sehr bezahlt gemacht, denn durch die Mehrsprachigkeit fällt es Ulrich sehr leicht sein internationales Klientel persönlich und direkt beraten zu können, ohne Übersetzungen und Dolmetscher zu benötigen.

„Das interessante an der Maklertätigkeit ist, dass man es immer mit Menschen zu tun hat, und hier in den Großraum Torrevieja kommen Leute aus ganz Europa, ja der ganzen Welt. “

„Ich begleite meine Kunden von Anfang bis zum Ende, vom ersten Kontakt bis hin zum Unterzeichenen des Kaufvertrages (Escritura) beim Notar und darüber hinaus helfe ich beim Übertragen aller Verträge für Wasser, Strom, Grundsteuer und Gemeinschaftsumlagen.”

Schon seit jeher arbeitet er mit anderen Maklerfirmen, lokal, national und international zusammen, und speziell mit dem Maklerverband ASIVEGA indem über 30 Büros mittlerweile dem bis dato einzigen offiziellen Verband in der Vega Baja Region angeschlossen sind. Dieser reicht von Guardamar bis Orihuela und hat seinen Schwerpunkt in Torrevieja und Orihuela Costa.

2017 moderierte Ulrich sein eigenes englischsprachiges TV Programm in Televisión Vega Baja. Im “Vega Baja Real Estate Talk with Ulrich” lud er wöchentlich Immobilienexperten ein und redete über wichtige und aktuelle Themen für Hauskäufer, – verkäufer und -eigentümern an der südlichen Costa Blanca bei Alicante.

Sehen Sie hier alle ausgestrahlten Sendungen online: www.VegaBajaRealEstateTalk.com.